Startbahn 29 - wo Ideen abheben

Forschung und Entwicklung

CYBATHLON @school: BCI

Begleitetes Experimentieren
Durchführung auf Anfrage

Gehirn und Computer – Ein Gedankenaustausch zur Neurotechnologie. Was ist CYBATHLON?
Der CYBATHLON ist ein einzigartiger Wettkampf, organisiert von der ETH Zürich, bei dem sich Menschen mit Behinderungen beim Absolvieren alltagsrelevanter Aufgaben mittels modernster technischer Assistenzsysteme messen. Basierend auf dem erfolgreichen Wettkampf wurde das CYBATHLON @school Programm entwickelt, mit dem Ziel, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Unterrichtsmodulen für die Herausforderungen von Menschen mit Behinderungen zu sensibilisieren und zur Inklusion beizutragen. Gleichzeitig will das Programm Kinder und Jugendliche für die MINT-Fächer begeistern. Dabei wird insbesondere auf die an der ETH Zürich erforschten und entwickelten Rehabilitationstechnologien fokussiert.

Beim BCI-Zusatzmodul (BCI = Brain Computer Interface) wird auf das Gehirn eingegangen, welches alle Sinneswahrnehmungen verarbeitet und so das ganzes Verhalten steuert, aber auch die Gedanken und Gefühle. Was passiert, wenn man das Gehirn mit einem Computer verbindet, könnte man ihm mit blossen Gedanken mitteilen, was er tun soll? Oder umgekehrt: Könnte der Computer dem Menschen sagen, was er tun soll?

Als Höhepunkt des Workshops können die SuS versuchen, ein Auto auf der Rennbahn nur mit Entspannen und Konzentrieren möglichst schnell über die Ziellinie zu steuern.
Durchführungsort Innovationspark Zürich, Wangenstrasse 68, Dübendorf
Anbieter mint & pepper, the outreach project of Wyss Zurich, a centre of ETH Zurich and University of Zurich
Leitung Phyllis Hofmann
Zielgruppe ab 13 Jahren
Anzahl Plätze25
Preis 1 Bezugseinheit pro Kind/Stunde
> was sind Bezugseinheiten?
Vorkenntnisse Idealerweise haben die Schülerinnen und Schüler die Herausforderungen von Menschen mit Behinderungen in einem CYBATHLON @school Sport- oder Biomodul schon erlebt, bevor sie sich mit einem BCI Modul beschäftigen.

Weitere Informationen zum Angebot

Lernziele / Kompetenzerwerb Sensibilisierung für Menschen mit Behinderungen, Neurotechnologie, Biologie, Technik, Ethik.
Bezug Lehrplan 21 Natur und Technik, Ethik

Phyllis Hofmann

Projektmanagerin Engineering & Kursleiterin “mint & pepper”

Die Module sensibilisieren Schülerinnen und Schüler für die Herausforderungen im Alltag mit körperlichen Einschränkungen. Dadurch setzt man sich aktiv mit den Barrieren auseinander und lernt Lösungen kennen, welche die Inklusion von Menschen mit Behinderungen und damit auch ein gesellschaftliches Umdenken fördern. Gleichzeitig wird man spielerisch herausgefordert, verschiedene Probleme zu lösen.


Fallback---> Ihr Browser kann leider kein svg darstellen.