Startbahn 29 - wo Ideen abheben

Grundlagen und Zusammenhänge verstehen

Forschung und Entwicklung

Workshops, Kurse und Projekttage zu Themen aus der aktuellen Forschung und Entwicklung

Die Angebote der Startbahn 29 werden laufend ergänzt. Für den Start stehen Workshops für Klassen und Gruppen zur Verfügung. Ab Mitte 2020 gibts auch Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche.  Für Fragen und weitere Informationen steht Ihnen unsere Kursadministratorin, Frau Olivia Kenel, gerne zur Verfügung unter kontakt@startbahn29.ch oder unter Tel. 079 578 70 11.

Wir arbeiten mit folgenden Partnern zusammen:


MINT&Pepper, Wyss Zürich

MINT&Pepper ist aus einer Initiative des Autonomous Systems Lab und dem Departement Maschinenbau und Verfahrenstechnik (D-MAVT) der ETH Zürich entstanden. Die MINT&Pepper Angebote werden in enger Zusammenarbeit mit den Departementen der ETH Zürich sowie der Universität Zürich entwickelt und jugendgerecht aufbereitet.

Science Lab Universität Zürich

Das Science Lab Universität Zürich bietet fächerübergreifende Forschungs- und Lernformate für Schülerinnen und Schüler, Studierende und Lehrpersonen. Durch die Einbettung der Kursinhalte in das Themenspektrum "Nachhaltigkeit" vermittelt es ein modernes und zukunftsrelevantes Bild von Naturwissenschaften, mit dem sich Jungen und Mädchen gleichermassen identifizieren können.

Life Science Zurich Learning Center

Das Life Science Zurich Learning Center (LSLC) ist an den Bereich Life Science der Universität Zürich angegliedert. Das LSLC hat zum Ziel, Einblicke in aktuelle Forschungsthemen und den Kontakt zu Forschenden zu ermöglichen. Es erweitert das Angebotsspektrum der Startbahn 29 um den Bereich der Biowissenschaften, beispielsweise mit Genetik, Neurobiologie und Molekularbiologie.

Zurich-Basel Plant Science Center

CreativeLabZ ist ein neues Angebot des Zurich-Basel Plant Science Centers für Jugendliche, unterstützt von der Drosos-Stiftung. Das Projekt kombiniert Kunst und Wissenschaft, um kreatives und kritisches Denken zu fördern. Wissenschaftler*innen der Uni und ETH sowie Kunstvermittler*innen stehen zur Seite und führen die jungen Menschen in relevante Themen ein wie Robotics, Digitalisierung, Bionics, Future Forecasting (Modeling), Designing Natur, Technologie und Umwelt.

 

 

Fallback---> Ihr Browser kann leider kein svg darstellen.