Startbahn 29 - wo Ideen abheben

Lernforschungsbasiertes Kursangebot

Schall, was ist das?

Workshop

Was sind Schallwellen und wie funktioniert unser Ohr? Wie entstehen Töne und Geräusche? Warum kann man Schall spüren? Braucht Schall Zeit? Was ist Lärm und warum ist Lärm schädlich? Wie funktionieren Musikinstrumente?
Mit Kindern Schallerzeugung, Schallübertragung, das Ohr, Lärm und Musik erforschen: Beim Thema "Schall" sind die Vorstellungen der Kinder oft noch verworren. Schall kann man nicht sehen und fühlen. Oder doch? In spannenden Experimenten lernen die Kinder grundlegende physikalische Phänomene wie Schallerzeugung, Schwingungen und Schallgeschwindigkeit kennen. Aber auch biologischen Aspekten, wie dem Aufbau und der Funktion des menschlichen Ohrs, gehen die Kinder in ihren Versuchen nach. Eine Unterrichtssequenz widmet sich dem wichtigen Thema "Lärm" und zeigt den Kindern z.B. die Gefahren überlauten Musikhörens auf.

Teil 1: Schall entsteht durch Schwingungen

Teil 2: Schallausbreitung in Gasen, Flüssigkeiten und Festkörpern

Teil 3: Schall und Hören: Wie funktioniert unser Ohr

Teil 4: Schallgeschwindigkeit und Schallwellen

Der Astronaut ist gerade auf dem Mond gelandet. Kann er den Applaus seiner Kollegen hören?


Grafik © MINT-Lernzentrum, ETH Zürich

Lernwirksamkeit wissenschaftlich geprüft

Die Unterrichtseinheiten wurden auf der Grundlage von Ergebnissen aus der aktuellen Lehr- und Lernforschung entwickelt. Die KiNT-Kisten sind in ihrer Lernwirksamkeit bewährt und mehrfach wissenschaftlich geprüft.

Weiterarbeit in der Klasse

Die KiNT Kisten umfassen neben sehr ansprechend gestalteten Experimentiermaterialien für die Schülerinnen und Schüler auch sehr gut ausgearbeitete Ordner mit Anleitungen und Hilfestellungen für die Lehrpersonen. Nach Besuch einer halbtägigen Weiterbildung sind die Lehrpersonen befähigt, mit der eigenen Klasse am Thema weiter zu arbeiten. Die nötigen Materialien können bei der Startbahn 29 ausgeliehen werden.

Videobeitrag



Dauer Ab 2 Std. nach Vereinbarung
Details Kursdaten Es kann eine beliebige Anzahl Lektionen gebucht werden in einem beliebigen Rhythmus nach Absprache.
Zielgruppe 1. bis 6. Klasse
Anzahl Plätze25
Preis CHF 635
1 Bezugseinheit pro Kind/Stunde
> was sind Bezugseinheiten?

Lernziele / Kompetenzerwerb

2. Unterrichtsseinheit

Wenn ein schwingfähiger Gegenstand wie z.B. eine Saite, ein Gummi oder ein Trommelfell schnell hin-und herschwingt, hören wir ein Geräusch bzw. einen Ton.
Wird die Schwingung gestoppt, erlischt der Ton bzw. das Geräusch.
Starke Schwingungen erzeugen laute Töne / Geräusche, schnelle Schwingungen hohe oder helle Töne / Geräusche.

3. Unterrichtsseinheit

Die Kinder sollen in verschiedenen Situationen erfahren, dass das schnelle Hin-und Herschwingen eines Gegenstandes auf andere Gegenstände übertragen werden kann –also dass das „Wackeln wandern“ kann.

4. Unterrichtsseinheit

Die Kinder verstehen, welche Rolle die Luft bei der Übertragung des Schalls hat, und was das für das Hören des Schalls bedeutet: Schallwellen werden durch die Luft übertragen und können auch andere Gegenstände in Schwingung versetzen. Die Schwingungen breiten sich in alle Richtungen aus. Im Vakuum ist keine Schallausbreitung möglich.

5. Unterrichtsseinheit

Die Kinder sollen erkennen, dass Schall nicht nur in der Luft, sondern auch in festen und flüssigen Stoffen übertragen werden kann.

6. Unterrichtsseinheit

Die Kinder sollen den Aufbau des Ohrs anhand einer Abbildung kennen lernen und die Fachbegriffe zuordnen. Zudem sollen sie auf der Grundlage der Ergebnisse, die in den letzten Stunden erarbeitet wurden, mit Hilfe von Vergleichen und Analogien sich die Funktionsweise des Ohres erschliessen.

7. Unterrichtsseinheit

Die Kinder sollen verstehen, dass es einige Zeit dauert, bis der Schall von der Schallquelle zu unserem Gehör gelangt. Das Übertragen des Schalls braucht also Zeit. Das erlangte Wissen soll anschliessend von den Kindern bei der Deutung von Umweltphänomenen angewendet werden.

8. Unterrichtsseinheit

Die Kinder sollen eine Vorstellung zu dem Begriff „Schallwelle“ entwickeln, die der korrekten Vorstellung der Schallausbreitung nahe kommt. Etwaige Fehlkonzepte sollen thematisiert werden.

9. Unterrichtsseinheit

Die Kinder sollen laute bzw. leise Geräusche erkennen und unterscheiden sowie in eine Lautstärke-Skala einordnen. Anschliessend erarbeiten sie, dass unser Körper durch zu viel Lärm geschädigt werden kann und wie man sich vor schädigenden, lauten Geräuschen schützen kann.

Vor-/Nachbereitung in der Klasse

Nach dem Besuch einer halbtägigen Weiterbildung können Klassenlehrpersonen in der eigenen Klasse am Thema weiterarbeiten.

Weiterführende Informationen

Fallback---> Ihr Browser kann leider kein svg darstellen.