Startbahn 29 - wo Ideen abheben

Forschung und Entwicklung

Fokus Gehirn
16.10.20, 13-16 Uhr

Workshop
Freitag 16. Oktober 2020

Wie schnell arbeitet dein Gehirn?
Dieser Workshop gibt einen Einblick in die Hirnforschung. Im Zentrum steht dabei das menschliche Gehirn und dessen Wahrnehmung. Fünf ausgewählte Aktivitäten zeigen euch die wichtigsten Strukturen und Aufgaben des Gehirns. Ihr könnt mit künstlichen Neuronen experimentieren und erfahren, wie sich Neuronen und Netzwerke durch Lernen verändern. Abgerundet wird der Abstecher ins menschliche Gehirn durch das Erleben und Verstehen einer seltsamen Sinnestäuschung (rubber hand illusion) und dem Messen von eigenen Hirnströmen mittels vereinfachtem EEG.
Dauer 3 Std.
Details Kursdaten 13.00 -16.00 Uhr
Durchführungsort Startbahn 29, Innovationspark Zürich
Anbieter Life Science Zurich Learning Center, ETH Zürich & Universität Zürich
Zielgruppe Ab 10 Jahren
Anzahl Plätze12
Preis CHF 45.00

Lernziele / Kompetenzerwerb

Spiel mit gegenseitigem Handklatschen
Schülerinnen und Schüler
  • lernen Variabilität in der Reaktionszeit kennen
  • beobachten Phänomene im Spiel und beginnen daraus Forscherfragen zu stellen

Lineal fangen
Schülerinnen und Schüler
  • messen die menschliche Reaktionszeit mit einfachen Hilfsmitteln (Lineal)
  • reflektieren die Ergebnisse und entwickeln von Forscherfragen
  • diskutieren in der Gruppe

Reaktionszeit messen
  • planen das Gruppenexperiment und führen es durch
  • schreiben Ergebnisse auf, vergleichen und werten sie aus
  • unterscheiden die Reaktionszeiten von Händen und Füssen und begründen

Domino-Experiment
  • erforschen die menschliche Signalweiterleitung
  • lernen das Dominoexperiment als Modellexperiment der Signalweiterleitung kennen

Kopfrechnen / mentale Rotation
untersuchen, wie sich die Komplexität von Aufgaben auf die Reaktionsgeschwindigkeit auswirkt
  • erhalten einen Einblick in die Informationsverarbeitung im menschlichen Gehirn
  • planen ein Experiment zur Erforschung der Mentalen Rotation

Händekreis / Knierefelex
  • erarbeiten individuelles Wissen über die Signalweiterleitung und den Ablauf des Kniereflexes
  • beschaffen sich Informationen aus Internet, Mini-Mooc und Fact-Sheet
  • veranschaulichen das Thema mit zwei Experimenten 1.Händekreis zur Signalweiterleitung, 2. Testen des Kniereflexes

Stroop-Experiment
  • führen ein Experiment zu einfachen und zu Wahlreaktionszeitenaus
  • lernen verstehen, was in ihrem Gehirn abläuft, wenn sie dieses Experiment durchführen
Zusatz: Eigenes Experiment entwerfen zur Untersuchung von Wahlreaktionszeiten

Weiterführende Informationen

Daniel Kiper

Neurobiologe, Leiter Lifescience Zurich Learning Center

Mit der Forschungskiste Neurobiologie lernen Schüler und Schülerinnen wie das menschlische Gehirn funktioniert und wie ein Forschungsprojekt entsteht und durchgeführt wird.

Fallback---> Ihr Browser kann leider kein svg darstellen.